01.07.2019, von Sarah Schmidt

Aqua Sana 2019 – Jahresübung der Fachgruppe „Trinkwasserversorgung“ des Technischen Hilfswerks

12 Helfer, 3 Fahrzeuge, ca. 48 Europaletten, 1 Trinkwasseraufbereitungsanlage UF-15, uvm. sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf dem Weg ins bayrische Schongau Nähe des Starnberger Sees. Dort fand vom 20.06.-23.06.19 die jährliche Übung aller Fachgruppen „Trinkwasserversorgung“ der THW Landesverbände Bayern, Baden-Württemberg und Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland statt. Angenommenes Übungsszenario war ein Brand im örtlichen Wasserwerk durch einen technischen Defekt. Dadurch wurden die Trinkwasseraufbereitung, sowie weitere technische Anlagen zerstört, so dass diese nicht mehr funktionstüchtig waren. Nun galt es ca. 10.000 Einwohner mit Trinkwasser zu versorgen. Rohwasser zur Aufbereitung wurde aus dem nahe gelegenen Fluss Lech entnommen. Nach dem Prozess der Aufbereitung wurden die fiktive Ausgabe an die Bevölkerung, die Abgabe in das städtische Trinkwassernetz, sowie der Transport von Trinkwasser durch die verschiedenen Fachgruppen geübt. Am Freitag fand zusätzlich ein „Tag der offenen Übung“ statt. Eingeladen waren Gäste aus örtlicher Politik und befreundeten Organisationen, denen die Großübung vorgestellt wurde. Nach der Auswertung der Übung am Sonntag ging es für unsere Fachhelfer wieder zurück in die Heimat. Sie blicken auf eine erfolgreiche Übung (100 konnten durch unsere Anlage produziert werden) und erlebnisreiche Tage bei bestem Wetter zurück.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.